Zaiser - www.deutsche-whiskys.de

Direkt zum Seiteninhalt
Whiskys > nach Bundesland > Baden-Württemberg

Obst-Korn Brennerei Zaiser

Hauptsitz :

73257 Köngen (Baden-Württemberg)

Gegründet :

Homepage :

www.obstbrennerei.de

Verkauf :

Vor Ort, Onlineshop

1. Whiskydestillation :

1999

Vorverkauf :

Zaiser Schwäbischer Whisky 40%

Produkt :

Grain Whisky

Rohstoff :

Weizen

Destillation :

Lagerung :

nacheinander in Eichenfässern aus schwäbischer Stieleiche und ungarischer Eiche sowie in Sherry-Fässern

Lagerzeit :

3 - 5 Jahre

Produktbeschreibung des Herstellers :

Rohware:
Das Ackerland auf Köngener Markung ist durch den Lößlehm eines der fruchtbarsten in Deutschland. Der darauf angebaute Weizen bildet einen vollen Mehlkörper. Dies ist die Grundlage für den Rohwisky.
Die Körner werden in der hauseigenen Putz- und Schrotmühle gesäubert und anschließend fein geschrotet. Das Darrmalz aus Gerste wird von einer Mälzerei bezogen.
Herstellung:
Der Weizenschrot wird unter Zugabe von Malz in heißem Wasser eingerührt. Nach der Verzuckerung der Stärke muss die Maische rasch gekühlt werden und zur Gärung angestellt werden. Während der Maischegärung muss insbesonder die Temperatur stets beaufsichtigt werden. Die Maischegärung ist bereits nach vier Tagen abgeschlossen und kann destilliert werden.
Der Rohwisky wird auf unserer 150l Brennerei im Pot Still Verfahren gebrannt. Auf dieser verhältnismäßig kleinen Anlage ist es uns möglich nur den reintönigen, milden Mittellauf herauszuarbeiten und von den scharfen oder schlechten Aromen abzutrennen.

Die Lagerung des Schwäbischen Whisky erfolgt nacheinander in Eichenfässern aus schwäbischer Stieleiche und ungarischer Eiche sowie in Sherry-Fässern. Nach mindestens 3 bis 5-jähriger Reife im Gewölbekeller verschmelzen die den Fässern eigenen Aromen mit dem Destillat. Die Whiskys aus den verschiedenen Fässern werden nach abgeschlossener Lagerung miteinander kombiniert. Die einzelnen Aroma-Komponenten der unterschiedlichen Fässer verleihen dabei unserem Whisky einen vielschichtigen Charakter. Dabei können die Vorzüge der einzelnen Fasstypen herausgearbeitet werden.

Geruch / Geschmacksbeschreibung:
Der Charakter dieses Whiskys wird bestimmt von dem Aroma des Weizens. Dieses wird getragen von dem etwas herben Geschmack des Eichenholzes, harmonierend mit der leicht rauchigen Würze des Fass-Toasts, abgerundet von dem lieblich fruchtigen Aroma des Sherry-Fasses.

Besonders geeignet:
Für Neuem aufgeschlossenen Whisky Liebhaber, welcher einen lieblichen, kaum rauchigen Single Grain Whisky bevorzugt.

(Quelle : Obst-Korn Brenerei Zaiser)

Zaiser Schwäbischer Whisky Roasted Grain 40%

Produkt :

Rohstoff :

Weizen

Destillation :

Lagerung :

im Fass aus ungarischer Eiche

Lagerzeit :

3 Jahre

Produktbeschreibung des Herstellers :

Um unserem Rohhisky eine besondere Note zu geben haben wir uns überlegt, wie man dem Grundprodukt Weizen einen besonderen Charakter geben kann. Uns fiel auf, dass z.B. ein Brot erst dann richtig würzig schmeckt, wenn es unter Hitze gebacken wid. Also haben wir ein Verfahren entwickelt, unserem Whisky diesen Röstcharakter zu verleihen. Wir rösten die Weizenkörner von Hand auf einer Stahlplatte über offenem Feuer, bis diese dunkelbraun sind. Dabei entwickeln sie ein ausgesprochen würziges, stark riechendes Röstaroma. Beim Mahlen und Einmaischen der Körner ist dies auch an der grau schwarzen Farbe erkennbar. Dieses wunderbare Röstaroma gilt es während der Destillation einzufangen und im Destillat anzureichern. Der Rohwhisky an sich hat bereits eine Fülle an vielfältigen Aromen - bei der anschließenden Fasslagerung gilt es, diese zu bewahren und nicht durch die Gerbsäuren des Eichenholzes zu überdecken. Unseres Wissens nach ist diese Röstmethode einzigartig und wird von uns als erste Whiskybrennerei weltweit angewendet.
Der Schwäbische Whisky Roasted Grain wird nur 3 Jahre in einem bereits verwendeten 100l Fass aus ungarischer Eiche gelagert. Dabei reift das Destillat zu einem milden und sonderbarerweise leicht fruchtigen Whisky heran, der ein ausgeprägtes Röstaroma besitzt - ein neuartiges und für uns unbekanntes Aroma. Das außergewöhnliche an diesem Whisky ist, dass er von der Nase bis zum Abgang außerordentlich lange zu riechen und schmecken ist. Das Röstaroma entfaltet sich besonders im Abgang, wobei es noch lange und intensiv auf der Zunge bleibt.
(Quelle : Obst-Korn Brenerei Zaiser)

Zaiser Schwäbischer Whisky Single Cask 40%

Produkt :

Rohstoff :

Destillation :

Lagerung :

Lagerzeit :

Produktbeschreibung des Herstellers :

Ein besonderes Fass...
Bei der Verkostung der einzelnen Whiskys aus den Fässern war ein besonderes dabei, das sich grundlegend von den anderen im Geschmack abhob. Vom Küfermeister Aldinger in Köngen wurde das Fass mit 144 Liter Füllgehalt aus schwäbischer Stieleiche im Jahre 1966 hergestellt. Als Besonderheit besitzt es ein ungewöhlich breitbauchiges Hochoval. Über 30 Jahre lang diente es als Apfelmostfass und wurde dann speziell ausgebrannt. Durch die Einwirkung der Hitze öffneten sich die Poren des Holzes. Dabei veränderten sich zum einen die Aromen des Eichenholzes und zum anderen die noch darin eingelagerten Apfelmost-Aromen. Im Jahre 1995 konnten wir dieses Fass dann als unser fünftes in unseren Bestand aufnehmen - deswegen auch der Name "Nr. 5".
Geschmack und Geruch
Die ersten beiden Füllungen wurden recht schnell sehr herb und wurden deshalb mit unserem Schwäbischen Whisky Single Grain vermischt. Erst bei der dritten Befüllung wurde der Whisky harmonisch und nach 6-jähriger Lagerzeit reifte das Destillat zu einem eigenen Charakter heran. Der sonst liebliche Vanilleton der Eiche und das fruchtige Aroma des Apfelweins sind in dem besonderen Fass zu einem dunklen schweren Geschmack mit einer leicht herben Note verwandelt worden
.
(Quelle : Obst-Korn Brenerei Zaiser)

Zurück zum Seiteninhalt