Sperbers Destillerie - www.deutsche-whiskys.de

Direkt zum Seiteninhalt
Whiskys > nach Bundesland > Bayern
 

Sperbers Destillerie

 
     

Hauptsitz :

Salmsdorf 6, 96184 Rentweinsdorf (Bayern)

 

Gegründet :

1923

 

Homepage :

------------------

 

Verkauf :

Vor Ort

 

Vorbestellung :

per Telefon (werktags von 8°° bis 16°° unter 0951/868767 und
abends bzw. am Wochenende unter 09536/1407)
, oder per  Mail

 

Brennmeister :

Helmut Sperber

 
     
 

es werden derzeit 4 verschiedene Whiskys angeboten :

 
     

Single Grain Whisky 43%

 

Der Whisky war im Boubon-, Sherry- und Spessarteichenfass.

 
 

Die Mischung besteht aus verschiedenen Gerstenmalzarten und Weizenmalz.

 
 

Der Whisky lagerte ca. 7 Jahre

 
     
     
 

Malt Whisky 45%

 
 

Der Whisky lagerte 7 Jahre im Sherryfass und hat damit natürlich eine

 
 

ausgeprägte Sherrynote.

 
 

Die Mischung besteht aus 3 verschiedenen Gerstenmalzarten.

 
     
     
 

Malt Whisky 45%

 
 

Der Whisky war in Sherry und im Bourbonfass ca. 7 Jahre

 
 

und hat dadurch eine ausgewogene Sherry und Bourbonnote.

 
 

Die Mischung besteht aus 3 verschiedenen Gerstenmalzarten.

 
     
     
 

Malt Whisky Fassabfüllung 62%

 
 

Der Whisky war ca. 7 Jahre im Sherryfass und ist ein ungefiltertes Produkt.

 
 

Die Mischung besteht aus 3 verschiedenen Gerstenmalzarten

 
 

Von allen 4 Whiskys kommt hier die Fruchtnote am deutlichsten zur

 
 

Geltung, besonders wenn der Whisky mit einer kleinen Menge Wasser

 
 

ohne Kohlensäure auf eine Trinkstärke von ca. 45% verdünnt wird.

 
     
     
 

Zur Zeit läuft ein Versuch bezüglich Whiskyentwicklung bei unterschiedlichen

 
 

Lagerbedingungen.

 
 

Ein Teil des Whiskys lagert in der Probierstube bei sehr wechselnden

 
 

Temperaturen und Luftfeuchtigkeit.

 
 

 
     
 

Und der gleiche Whisky lagert im Felsenkeller bei einer Luftfeuchtigkeit

 
 

von 95% und ständig gleichbleibender Temperatur.

 
 

Die Fässer liegen ca. 10m von einer Quelle entfernt die im Keller

 
 

entspringt und ganzjährig läuft.

 
 

Alle Fässer sind identisch, und der Versuch wird von der absoluten

 
 

Whiskyexpertin Julia Nourney überwacht und begleitet.

 
 

 
     
 

Die Redaktion von www.deutsche-whiskys.de ist gespannt auf das Ergebnis.

 
Zurück zum Seiteninhalt