Saillt Mor - www.deutsche-whiskys.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Whiskys > nach Bundesland > Rheinland-Pfalz
 

Saillt Mór

 
     

Hauptsitz :

67098 Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz)

 

Gegründet :

2012

 

Homepage :

www.sailltmor.de

 

Verkauf :

seit 14.11.2015 vor Ort/Online

 

1. Whiskydestillation :

2012

 

Brennmeister :

Ralf Hauer

 
     
 

Saillt Mór 46% vol.

 
     
     

Produkt :

Single Malt Whisky

 

Rohstoff :

 Gerstenmalz aus der Oberpfalz  

Destillation :

 Kombination aus Pot Still und Kolonnenverfahren  

Lagerung :

in Barriquefässern aus Stark getoasteter (Heavily Toasted HT) neuer Pfälzer Eiche, hergestellt von der Küferei Gies aus Bad Dürkheim

 

Lagerzeit :

3 Jahre

 
     
 

Produktbeschreibung des Herstellers :

 
   Der Name Saillt Mór ist mir in den Sinn gekommen als ich vor Jahren den Plan der früheren sechs Gradierwerke (Salinen) gesehen hatte. Die grösste der Salinen, der sogenannte grosse Bau (über 700 Meter lang!), verlief genau über unser heutiges Grundstück auf dem die Destillerie steht. Er bedeutet aus dem Gälischen übersetzt Grosse Saline.
Die Gerste wird in einer kleinen , Familiengeführten, Mälzerei in Zirndorf gemälzt die uns bei einem Besuch von der Qualität des Malzes überzeugte.
Das Malz wurde in der Pfälzer Privatbrauerei Mayer in Oggersheim geschrotet, eingemaischt und vergoren. Verantwrtlich zeichnen sich dafür Herr H.J. Mayer und Braumeister Andreas Dietrich. Dabei legte ich wert darauf, bei allen Produktionsschritten selbst dabeizusein! Teilweise ab Morgens ab halb Vier. Dazu verwende ich auch eigene Hefe! Das Malzbier holte ich dann mit eigenen Transportmitteln in der Brauerei ab.
Der Whisky wurde im September 2012 destilliert und am 7.10. bzw.
9.10.2012 in die Fässer gefüllt. Die nächste Fassfüllung erfolgte im Dezember 2012. Dieser Whisky wird mitte Februar 2016 in Flaschen gefüllt.
Zum Einstellen auf Fasslagerstärke (63,5%) und Trinkstärke (46%) wird ausschliesslich reines Quellwasser aus dem Pfälzer Wald verwendet, das auch für die Weichheit des Whiskys verantwortlich ist.
Der Bernsteinfarbene Whisky zeichnet sich durch feine Vanille,- Malz-, etwas Dörrobst und Schokoladennoten aus. Im Abgang ist er angenehm weich und wärmend.
 
     
     
 

Saillt Mór 3yo Cask Strenght

 
     
     

Produkt :

 Single Malt Whisky  

Rohstoff :

 Gerstenmalz aus der Oberpfalz  

Destillation :

 Kombination aus Pot Still und Kolonnenverfahren  

Lagerung :

 in Barriquefässern aus Stark getoasteter (Heavily Toasted HT) neuer Pfälzer Eiche, hergestellt von der Küferei Gies aus Bad Dürkheim  

Lagerzeit :

 3 Jahre  
     
 

Produktbeschreibung des Herstellers :

 
   Der Name Saillt Mór ist mir in den Sinn gekommen als ich vor Jahren den Plan der früheren sechs Gradierwerke (Salinen) gesehen hatte. Die grösste der Salinen, der sogenannte grosse Bau (über 700 Meter lang!), verlief genau über unser heutiges Grundstück auf dem die Destillerie steht. Er bedeutet aus dem Gälischen übersetzt Grosse Saline.
Die Gerste wird in einer kleinen , Familiengeführten, Mälzerei in Zirndorf gemälzt die uns bei einem Besuch von der Qualität des Malzes überzeugte.
Das Malz wurde in der Pfälzer Privatbrauerei Mayer in Oggersheim geschrotet, eingemaischt und vergoren. Verantwrtlich zeichnen sich dafür Herr H.J. Mayer und Braumeister Andreas Dietrich. Dabei legte ich wert darauf, bei allen Produktionsschritten selbst dabeizusein! Teilweise ab Morgens ab halb Vier. Dazu verwende ich auch eigene Hefe! Das Malzbier holte ich dann mit eigenen Transportmitteln in der Brauerei ab.
Der Whisky wurde im September 2012 destilliert und am 7.10. bzw.
9.10.2012 in die Fässer gefüllt. Die nächste Fassfüllung erfolgte im Dezember 2012. Dieser Whisky wird mitte Februar 2016 in Flaschen gefüllt.
Zum Einstellen auf Fasslagerstärke (63,5%) und Trinkstärke (46%) wird ausschliesslich reines Quellwasser aus dem Pfälzer Wald verwendet, das auch für die Weichheit des Whiskys verantwortlich ist.
Der Bernsteinfarbene Whisky zeichnet sich durch feine Vanille,- Malz-, etwas Dörrobst und Schokoladennoten aus. Im Abgang ist er angenehm weich und wärmend.
 
     
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü